Beritt

… mit Verstand und Gefühl!
claudi web site fotos part I 597

Junge Pferde und Korrekturpferde brauchen individuelle intensive Betreuung.
Ich beschäftige mich sehr viel mit der Frage, WIE Pferde lernen.
Es gibt Gemeinsamkeiten im Lernverhalten von Pferden, aber eben auch viele Unterschiede.
Rasse, Interieur, Exterieur, Futterzustand, Bewegungsdrang, geplanter Einsatz des Pferdes, schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit  usw. sind wichtige zu berücksichtigende Faktoren in der Pferdeausbildung.
Reiten Beritt März 2014 0431.Mai und Reiten Jones, Barbara Cani 156
Es ist nötig, eine vertrauensvolle, ehrliche Zusammenarbeit mit den Besitzern zu pflegen, um den Erfolg zu sichern.
Wie lange die Ausbildung  im Einzelnen dauert, hängt im Großen und Ganzen vom Lernverhalten des jeweiligen Pferdes ab.
Pferde lernen leichter, wenn die Lernziele in viele kleine Ausbildungsschritte aufgeteilt werden.
So arbeite ich zunächst mit der Intelligenz des Pferdes und lehre dem Tier die Freude an der Zusammenarbeit.Reiten Beritt März 2014 128
Es ist mir wichtig,
zu jedem mir anvertrauten Pferd eine von Liebe und Respekt geprägte Bindung aufzubauen.

Folgende Methodik hat sich in der Arbeit mit Jungpferden bewährt:

  • konsequenter Einsatz einer für das  Pferd verständlichen  Körpersprache
  • Gewöhnung an Sattel und Zaum
  • korrektes Führen und Longieren, auch über Bodenhindernisse
  • sanftes Anreiten mit Helfer
  • Verständlichmachen der feinen Reiterhilfen, Einsatz optischer Hilfsmittel wie Pylonen und Stangen
  • weitere Arbeit an der Gleichgewichtsfindung unter dem Reiter auf dem Reitplatz und im Gelände
  • Freispringen
  • erste Springausbildung
    web site claudi part III 201

Selbstverständlich achte ich dabei auf die Entwicklung der richtigen Muskulatur und trainiere die Kraft- Ausdauer nach sportwissenschaftlichen Gesichtspunkten.
Ich möchte betonen, dass ich keinerlei Wert darauf lege, das Pferd in eine Form zu zwängen.
Mir geht es um Vertrauen, Losgelassenheit, Balance, Gesundheitsförderung und Gesundheitserhaltung.
Die Form sollte durch pferdegerechtes Reiten „wie von selbst“ entstehen.
1.Mai und Reiten Jones, Barbara Cani 116
Das Ziel meiner Jungpferde- Ausbildung ist es, das Tier auf einen langjährigen Einsatz als Reitpferd vorzubereiten. Ich unterscheide nicht zwischen Pferden und Turnierpferden.
DSCN3459

Ich arbeite eng mit Frau Ursula Kreye (Berittführerin FN, Distanzreiterin und Fahrerin und einfach eine geniale Pferdefrau) zusammen.

www.kaltblutfreunde-vennermoor.de

Der Name ihrer web-site lässt auf den ersten Blick unvermutet, dass Frau Kreye sich nicht nur mit Kaltblütern beschäftigt, sondern vor allem Vollbluttraber und Vollblutaraber auf ihren Einsatz im Distanzsport vorbereitet.
FAMILIEFAMILIE

Beide achten wir auf eine VIELSEITIGE Grundausbildung des Jungpferdes und lehren und praktizieren eine pferdegerechte Reitweise!
Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!
claudi web site fotos part I 568claudi web site fotos part I 538